Elvira Drobinski-Weiß in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet

Veröffentlicht am 15.08.2013 in Wahlen

Mit einem sonnigen Hoffest in Offenburg ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß am Samstag in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet. Sechs Wochen vor dem Wahltermin sprach sich die Sozialdemokratin für einen Wechsel aus: "Die Zeit ist überfällig für einen gesetzlichen Mindestlohn, für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für die Wahrung unserer Grundrechte und den Schutz unserer Privatsphäre im Internet. Von Schwarz-Gelb ist aber nichts anderes zu erwarten als Rücktritte und Stillstand. Unser Land hat eine bessere Regierung verdient, eine die tatsächlich Verbesserungen bewirkt. Deshalb setzen wir uns für einen Politikwechsel ein - mit einer starken SPD und Peer Steinbrück vorne dran!"

In ihrem Wahlkampf baue Drobinski-Weiß darauf auf, dass sie nicht nur einige Wochen vor der Wahl, sondern das ganze Jahr über vor Ort präsent sei. "Außerhalb der Plenarwochen in Berlin gehe ich stets Einladungen im Wahlkreis nach und lade auch selbst zum Dialog ein. In den letzten Wochen vor der Wahl werde ich diesen direkten Kontakt intensivieren." Dabei werde Drobinski-Weiß auch prominenten Beistand erhalten, etwa von den Landesministern Nils Schmid, Andreas Stoch und
Peter Friedrich. Auch Frank-Walter Steinmeier und Franz Müntefering werden in den Wahlkreis Offenburg kommen, um Drobinski-Weiß zu unterstützen.

Die Zahl der Hinterzimmerveranstaltungen wolle die Sozialdemokratin reduzieren: "Wir wollen auf die Menschen zugehen. Deshalb werden Tür-zu-Tür-Besuche, Nachbarschaftstreffs und Besuche von Festen eine große Rollen spielen. Dabei geht es mir nicht nur darum Menschen für eine fortschrittliche Politik zu gewinnen. Es geht mir auch darum ihnen überhaupt Gehör zu verschaffen."

Besuchen Sie folgende Veranstaltung:

Gernot Erler, Spitzenkandidat der SPD Baden-Württemberg, am 17.
September um 18 Uhr in Appenweier-Nesselried, Ortsverwaltung, Dorfstr. 46, zu einer Weinwanderung unter dem Motto "In Vino Veritas".
Nach der geführten Wanderung durch die Weinreben kehren Sie in einer schönen Hütte mit Aussicht auf die Rheinebene ein. Dort stehen Ihnen bei einer Weinverkostung Gernot Erler und Ihre SPD-Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß Frage und Antwort. Wenige Tage vor der Bundestagswahl am 22. September haben Sie die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren.
Haben Sie Fragen? Möchten Sie sich anmelden? Sie erreichen uns unter 0781 919 7762 oder per Mail an: edw@drobinski-weiss.de

 

Sie waren schon da, um Elvira Drobinski-Weiß zu unterstützen:

Wirtschafts- und Finanzminister Dr. Nils Schmid am 20. August um 16 Uhr in Oberkirch beim Progress-Werks im Dialog mit der Unternehmensführung und dem Betriebsrat (dieser Termin war nur presseöffentlich)

Kultusminister Andreas Stoch am 26. August um 10 Uhr im Bürgerhaus, Freiburgstraße 32, Hohberg-Hofweier bei einem Frühstücks-Dialog zum Thema Bildungsgerechtigkeit mit dem Motto "Für einen guten Start ins Leben"

Anton Schaaf, Rentenexperte der SPD-Bundestagsfraktion, am 26. August um 19 Uhr im Gasthof zur Blume, Brückenhäuserstraße 10, Gengenbach bei einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Titel "Gute Arbeit - Gute Rente"

Europaminister Peter Friedrich am 27. August im Kehler Hafengebiet bei einer öffentlichen Veranstaltung "Für einen Kurswechsel in Europa" mit Europakandidatin Fabienne Vesper um 19 Uhr auf der Rheinterrasse des Restaurants am Yachthafen, Hafenstraße 8 in Kehl

Claus Schmiedel, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, am 5. September um 19 Uhr in Kehl (der genaue Ort wird noch bestimmt) zu einem öffentlichen Bürgergespräch gemeinsam mit Elvira Drobinski-Weiß unter dem Motto "Bund und Land, Hand in Hand für soziale Gerechtigkeit"

Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, am
10. September in Offenburg um 9:30 Uhr zu einem Marktrundgang mit
Elvira Drobinski-Weiß

Franz Müntefering, Vizekanzler a.D., am 12. September um 16 Uhr in
Offenburg zu einer öffentlichen Dialogveranstaltung auf dem
Lindenplatz


 

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

12.07.2022, 18:30 Uhr Chorprobe der "Roten Socken"

15.07.2022 - 17.07.2022 Juso-Europacamp

24.09.2022 - 25.09.2022 Juso-Landesdelegiertenkonferenz

24.09.2022, 11:00 Uhr Klausur der SPD Ortenau

08.10.2022 - 08.10.2022 Kreisvorsitzendenkonferenz

21.10.2022 - 23.10.2022 Juso-Bundeskongress

Alle Termine

Suchen

SPD Baden-Württemberg

23.06.2022 15:12
#Wegmit219a.
Morgen geht es im Bundestag um die Streichung des Artikels 219a und einen Schluss der Kriminalisierung von Ärzt:innen, die über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Das ist wichtig, denn wir wollen mehr Selbstbestimmung ermöglichen und für alle mehr niedrigschwellige Beratungsangebote sicherstellen.

Worum geht es?

Ärzt:innen werden durch §219a kriminalisiert, wenn sie über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Diese Kriminalisierung führt zu einer Verschlechterung der medizinischen Versorgungssituation. Besonders im ländlichen Raum sind kaum noch Ärzt:innen anzutreffen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen können.

Es ist wieder soweit! Was ist heiß begehrt, mal eine runde Sache, mal viel Käse? Pizza. Und Politik. Unter dem Motto "Pizza & Politik" laden viele unserer SPD-Bundestags- oder Landtagsabgeordneten rund um den Aktionstag am 30. Juni ein, um mit jungen Menschen bei Pizza und kalten Getränken ins Gespräch zu kommen, Fragen zu beantworten, und gemeinsam zu diskutieren. Wir haben für euch zusammengefasst, wo in eurer Nähe in Baden-Württemberg Termine stattfinden.

Am Samstag, 25. Juni findet in der Esslinger Osterfeldhalle der gemeinsame Kommunalkongress von SPD und SGK Baden-Württemberg statt. Neben Reden unseres Landesvorsitzendes Andreas Stoch, von Staatsministerin Barbara Bosch und Karlsruhes OB Dr. Frank Mentrup und einem digitalen Grußwort von Bundeskanzler Olaf Scholz gibt es Gelegenheit zum Austausch untereinander. Außerdem kann in vier Themenforen aktiv mitgearbeitet werden. Es erwarten euch spannende Gesprächspartner:innen und Referent:innen aus Politik, Verwaltung und Praxis.

Diese Woche haben wir im Deutschen Bundestag den Bundeshaushalt 2022 abschließend beraten und heute verabschiedet. Die Botschaft dieses Haushaltes ist klar: Wir handeln entschlossen und bekämpfen die Krisen - die Corona-Pandemie, die Klimakrise und seit Februar auch Putins Angriffskrieg auf die Ukraine - und wir stärken sozialen Zusammenhalt und Klimaschutz. Mit dem ersten gemeinsamen Haushalt der Ampel-Koalition haben wir wichtige Impulse für die Zukunft unseres Landes gesetzt. Der Bundeshaushalt 2022 sieht Ausgaben in Höhe von fast 496 Milliarden Euro vor.

20.05.2022 12:59
Das 9-Euro-Ticket startet!.
Geschafft! Die letzte Hürde zum 9-Euro-Ticket ist genommen. Nach dem gestrigen Beschluss im Bundestag haben heute auch die Länder im Bundesrat dem 9-Euro-Ticket zugestimmt. Damit kann das Ticket wie geplant zum 1. Juni starten - auch in Baden-Württemberg!

Kaufen könnt Ihr es übrigens schon ab nächsten Montag (23.5.). Was Ihr sonst noch über das Ticket wissen müsst, haben wir Euch hier zusammengestellt.

Mit großer Erleichterung reagiert der SPD-Landesverband Baden-Württemberg auf das vierte Corona-Steuerhilfegesetz sowie auf das Pflegebonusgesetz, welche heute im Bundestag verabschiedet werden sollen.

"Mit dem Bonus für Pflegekräfte und dem neuen Corona-Steuerhilfegesetz leistet die Ampel einen elementaren Beitrag zur Bewältigung der Auswirkungen der Pandemie, sowohl für Arbeitnehmer:innen, als auch für Unternehmen," betont der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch, und ergänzt: "Pflegekräfte haben während der Pandemie unglaubliche Arbeit geleistet. Ihre Mehrarbeit auch finanziell zu würdigen, setzt ein wichtiges Signal." Potenziell könnten über 200.000 Beschäftigte in Baden-Württemberg von dem Pflegebonus profitieren. "Und mit den Hilfen, die der Bund nun mit dem neuen Steuerhilfegesetz umsetzen will, werden sowohl Beschäftigte entlastet als auch viele kleine und mittlere Unternehmen unterstützt, die hier in Baden-Württemberg während der Pandemie besonders in Bedrängnis geraten sind," so Stoch weiter.

Heute ist Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. Auch im Jahr 2022 gilt: Es gibt noch viel zu tun, auch in Deutschland gehören Gewalt, verbale Attacken und Übergriffe aufgrund von sexueller Orientierung oder Identität zum Alltag. Als SPD setzen wir uns ein für Freiheit und Toleranz gegenüber allen Menschen, für eine Gesellschaft, in der Gleichberechtigung und Chancengleichheit gelebte Realität sind, auf allen Ebenen des Miteinanders. Und das nicht nur heute, sondern jeden Tag.

Welche Möglichkeiten haben die Europäische Union und insbesondere das Europäische Parlament, was Fragen von Außen- und Sicherheitspolitik angeht? Diese Frage ist entscheidend, betrachtet man die aktuellen Geschehnisse rund um den Ukraine-Konflikt. Im neuen Erklärvideo schafft unser Europaabgeordneter René Repasi einen Überblick über die Kompetenzen der Organe und Möglichkeiten für Parlamentarier:innen, in diesem komplexen und wichtigen Politikfeld Einfluss zu nehmen.

Andreas Stoch: "So geht Bildungsgerechtigkeit!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch begrüßt die geplante BAföG-Reform, die nach Einbringung eines entsprechenden Gesetzentwurfs der Bundesregierung morgen im Bundestag beraten wird: "Die neue Bundesregierung hat durch die Einbringung dieser Reform bewiesen, dass sie es ernst meint mit einem Jahrzehnt der Bildungschancen. Durch die Ausweitung der Freibeträge bekommen mehr Menschen, die wenig Geld haben, unbürokratische, echte Erleichterungen, und Studierende und Schülerinnen und Schüler erhalten Hilfe bei steigenden Kosten und hohen Mieten. Das sind massive Investitionen in Bildungsgerechtigkeit, die direkt dort ankommen, wo sie gebraucht werden!" Als Leiter der Verhandlungsgruppe "Bildung und Chancen für Alle" hatte Stoch die bildungspolitischen Vereinbarungen im Koalitionsvertrag mitverhandelt.

Aus Ideen entsteht Zukunft. Wir wollen, dass ihr mitentscheidet, wie eure Zukunft aussehen wird. Dass ihr eure Meinungen einbringen könnt und dass das, was ihr jetzt braucht, auch wirklich umgesetzt wird.

Wir finden: Politik darf und muss auch Spaß machen. Bei uns könnt ihr euch einbringen, mitdiskutieren - auch mal hitzig - und euch mit euren Ideen für ein gerechteres, besseres Morgen einsetzen. Für Umwelt- und Klimaschutz, für eine Gesellschaft, die Vielfalt als Stärke begreift und jeden Lebensentwurf anerkennt.

Unser kleiner Landesparteitag am 7. Mai 2022 stand unter dem Motto "Was brauchen Kinder und Jugendliche jetzt?" - Und viele der Forderungen in unserem Leitantrag kamen von Jugendlichen. Denn wir reden nicht einfach über euch, sondern mit euch.